Mit diesen Lebensmitteln bekämpfst du die Todesursache Nr. 1 in Deutschland

Jedes Jahr sterben tausende Deutsche an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die durch Arteriosklerose verursacht wurden. Die Gefäße sind verstopft und das Blut kann nicht mehr richtig fließen, wodurch ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte besteht. Eine der Ursachen für Arteriosklerose ist ungesunde Ernährung, deshalb wollen wir dir 20 Lebensmittel vorstellen, mit denen du der Arterienverkalkung vorbeugen kannst.

Lachs

shutterstock

Mit seinen gesunden Fettsäuren kann Lachs die Cholesterinwerte senken und kleine Entzündungen lindern. Für Thunfisch, Makrelen und Hering gilt ähnliches.

Orangensaft

shutterstock

Orangensaft ohne Zusätze senkt den Blutdruck und unterstützt durch seine Antioxidantien die Blutgefäße. Außerdem enthält er viel gesundes Vitamin C.

Kaffee

shutterstock

Laut Studien kann das Herzinfarkt Risiko durch Kaffee trinken um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Aber bitte nicht mehr als vier Tassen am Tag!

Nüsse

shutterstock

Nüsse enthalten viele gesunde Fette, die gut für die Gelenke, den Cholesterinspiegel und das Gedächtnis sind. Eine halbe Handvoll Walnüsse oder Mandeln reichen schon.

Kaki

shutterstock

Die Kaki enthält viele Ballaststoffe und Sterine, die den Cholesterinspiegel senken können. Kein Wunder, dass sie hierzulande immer beliebter wird.

Kurkuma

shutterstock

Das exotische Gewürz kann Entzündungen und Fettspeicher im Gewebe verringern. Du kannst dir das Gewürz auch als Tee aufbrühen.

Grüner Tee

shutterstock

Das Antioxidans Cetachin, das im grünen Tee enthalten ist, unterstützt den Fettstoffwechsel und sorgt dafür, dass weniger Cholesterin aufgenommen wird.

Wassermelone

shutterstock

Der Verzehr von Wassermelone regt die Produktion von Stickstoffmonoxid an, wodurch die Blutgefäße erweitert werden. Außerdem enthält sie viel Wasser.

Vollkorn

shutterstock

Vollkorn enthält Ballaststoffe, die dafür sorgen, dass das Cholesterin es schwerer hat, sich in den Arterien abzusetzen. Es kann auch schon vorhandenes Cholesterin abbauen.

Käse

shutterstock

Wenn du nicht zu viel davon isst, kann dir Käse dabei helfen, deine Cholesterinwerte und deinen Blutdruck zu senken.

Algen

shutterstock

Algen haben jede Menge gute Inhaltsstoffe: Neben Vitaminen, Proteinen und Mineralien enthalten sie auch Antioxidantien und Carotonoiden. Zudem verbessern Algen den Blutkreislauf.

Cranberries

shutterstock

Schon zwei Gläser Cranberrysaft pro Tag können das Risiko eines Herzinfarktes um 40 Prozent senken. Zudem erhöht er das gute Cholesterin.

Zimt

shutterstock

Schon ein paar Teelöffel Zimt pro Tag verhindert Cholesterin Ablagerungen in deinen Gefäßen. Du kannst es zum würzen nutzen oder als Tee trinken.

Granatäpfel

shutterstock

Granatäpfel regen die Produktion von Stickstoffmonoxid an und dadurch auch den Blutkreislauf. Du kannst die Frucht so essen oder einem Salat beigeben.

Spinat

shutterstock

Spinat enthält viel Kalium und Folsäure, wodurch das Muskelgewebe unterstützt und das Herzinfarktrisiko gesenkt wird. Außerdem senkt er den Blutdruck und entkalkt die Arterien.

Olivenöl

shutterstock

Kaltgepresstes Olivenöl enthält viele gesunde Fette, die Cholesterin reduzieren. Dadurch kann es die Gefahr von Herzattacken um 41 Prozent senken.

Brokkoli

shutterstock

Das im Brokkoli enthaltene Vitamin K verhindert die Ablagerung von Kalzium in deinen Arterien. Außerdem senkt er den Cholesterinspiegel und den Blutdruck.

Avocado

shutterstock

Auch Avocados wirken sich positiv auf deine Cholesterinwerte aus. Sie enthalten viele gute Fette und sorgen für gesunde Arterien.

Spargel

shutterstock

Die Inhaltsstoffe von Spargel können Venenverstopfungen entfernen und Entzündungen hemmen. In der Spargelzeit von April bis Juni sollte er am besten täglich auf deinem Teller landen.